Roser E-Learning®

Allgemeine Bedingungen E-Learning

Entscheidungshilfe
Stellenangebote
Entscheidungshilfe
Stellenangebote
1. Anmeldung und Bestätigung
  • Durch Einsendung des vollständig ausgefüllten online Antragsformular über die website www.roserconsys.com kann ein Kunde sich für das durch RoserConSys B.V. angebotene Training registrieren.
  • Mindestvoraussetzungen für die Teilnahme an Roser E-Learning® sind Kenntnisse der Arbeitsvorbereitung, Vertrautheit mit den Begrifflichkeiten und gute EDV-Kenntnisse.
  • Das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular (inkl. Bestellnr.) muss mindestens 2 Wochen vor dem Starttermin des Kurses (Festlegung in Abstimmung) bei RoserConSys B.V. vorliegen.
  • Die Anmeldung ist nur gültig nach schriftlicher Bestätigung durch RoserConSys B.V. Diese Bestätigung gilt als Nachweis der Einschreibung.
  • RoserConSys B.V. berücksichtigt die Anmeldungen nach der Reihenfolge der Einsendung. Wenn sich ein Teilnehmer für einen bereits vollen Kurs einschreiben möchte, z.B. Aufgrund später Anmeldung, wird dieser für den nächst möglichen Kurs berücksichtigt. Der Teilnehmer wird zeitnah informiert.
  • RoserConSys B.V. behält sich das Recht vor einen Kurs abzusagen oder zu verschieben. Sollte der neue Termin für den Teilnehmer nicht passen, hat dieser das Recht die Teilnahme innerhalb von 5 Werktagen nach Terminbekanntgabe ohne Gebühr zu annullieren.
  • Austausch
    • Sollte die Kursteilnahme für eine Person nicht möglich sein bevor der Zugriff gewährt wurde, kann an dessen Stelle jemand anderes den Kurs absolvieren. Voraussetzung dafür ist, dass der neue Teilnehmer mindestens drei Werktag vor Kursstart bei RoserConSys B.V. registriert ist und alle Bedingungen erfüllt sind. Hierfür entstehen keine zusätzlichen Kosten.
    • Sollte ein Teilnehmer den Kurs nicht absolvieren können nachdem der Zugriff bereits eingerichtet wurde, ist eine einmalige Umschreibung auf einen anderen Teilnehmer möglich. Dies ist nur möglich wenn der Teilnehmer noch nicht viel Fortschritt in dem Kurs gemacht hat; der Roser Trainer muss hier entscheiden. Für diese Umschreibung und streichung nach dem Zugang ist vorgesehen gewesen, werden administrative Kosten in Höhe von € 95,00 in Rechnung gestellt.
  • Stornierung
    • Ab Datum der Registrierung hat der Teilnehmer 5 Arbeitstage (inklusive des Tag der Registrierung) Zeit, den Kurs zu stornieren ohne das Gebühren anfallen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Teilnehmer den Vertrag nur vorzeitig beenden, wenn er die folgenden Anforderungen erfüllt.
    • Bei Stornierung innerhalb von 5 Arbeitstagen vor Kursbeginn sind 35% der Kursgebühr an Roser ConSys zu entrichten, mit einem Mindestbetrag von € 100,-.
    • Bei Stornierung am oder nach dem geplanten Beginn des Kurses ist die gesamte Kursgebühr an Roser ConSys geschuldet.
    • Das Datum des Eingangs der E-Mail oder das Datum des Poststempels wird für die Bestimmung der Stornierungsfrist verwendet.
    • Empfang von Login-Daten
      • Wenn der auf dem Anmeldeformular eingetragene Starttermin für den Kurs verfügbar ist, erhält der registrierte Teilnehmer am diesem Tag sein Einführungsdokument per E-Mail. Andernfalls wird ein alternatives Startdatum mit Ihnen besprochen.

     

    2. Kursablauf
    • Der Systems-IT - Arbeitsvorbereitung Kurs dauert standardmäßig 4 Wochen mit der Prüfung in der 5. Woche.
    • Der Systems-IT - WP Code user Kurs dauert standardmäßig 2 Wochen mit der Prüfung in der 3. Woche.
    • Der Systems-IT - QAQC/Handover Kurs dauert standardmäßig 2 Wochen mit der Prüfung in der 3. Woche.
    • Der Scope-IT, Weld-IT und Blind-IT Kurs dauert standardmäßig 3 Wochen mit der Prüfung in der 4. Woche.
    • Wichtig: informieren Sie die Teilnehmer über die Standard Kursdauer. Der Zugriff zu den Kursen besteht maximal für 8 Wochen. Wenn ein Teilnehmer den Kurs 8 Wochen nach dem Erstzugang noch nicht abgeschlossen hat, wird Roser ConSys BV den Zugriff deaktivieren. In diesem Fall muss sich der Teilnehmer erneut anmelden, dabei wird die normale Teilnahmegebühr fällig.
    • Die maximale Reaktionszeit auf einen Forumseintrag oder eine E-Mail ist 2 bis 3 Arbeitstage (Montag-Freitag).
    • Ein Roser Trainer hat das Recht, in Absprache mit dem Kunden, einen Teilnehmer aus dem Kurs vorzeitig herauszunehmen wenn davon auszugehen ist, dass der Teilnehmer den Kurs nicht erfolgreich beenden kann. Eine Gebührenerstattung wird in diesem Fall nicht gewährt.
    • Der Nachmittag/Abend Termin erfolgt in Abstimmung mit dem Teilnehmer und wird anhand ihrer/seiner Bedürfnisse eingeplant. Wenn ein Teilnehmer Gebrauch von diesem Termin machen möchte, muss dies mindestens eine Woche vorher durch eine E-Mail oder Anruf durch den Teilnehmer angekündigt werden.
    • Die Kurse sind aufgebaut um allgemeines Wissen weiterzugeben, dies bedeutet, dass ein Roser Trainer nicht den individuellen Arbeitsprozess eines Kunden diskutieren wird (außer dies ist vorher abgestimmt).
    • RoserConSys B.V. ist nicht verantwortlich für die (nicht) Einhaltung des Studienplans durch den (E-learning) Teilnehmer. E-learning basiert auf individuellem Lernen; der Teilnehmer ist eigenverantwortlich für die Teilnahme am Kurs und den Online-Modulen. Für beste Ergebnisse empfiehlt RoserConSys B.V. einen E-Learning Koordinator in Ihrer Organisation einzusetzen.
    • Gruppentraining vor Ort ist in Abstimmung möglich, aber dies erfolgt immer in Kombination mit Roser E-Learning®, hierfür entstehen zusätzliche Gebühren.

     

    3. Urheberrechte
    • Die Urheberrechte aller Kursmaterialien, Übungsmaterialien und Handouts liegen jederzeit bei Roser ConSys B.V.
    • Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis von RoserConSys BV ist der Kunde/Teilnehmer nicht berechtigt Kursmaterial in jeglicher Art und Weise zu veröffentlichen, zu nutzen, zu reproduzieren oder an Dritte zu verteilen, weder das gesamte Material noch Teile oder Auszüge davon.

     

    4. Prüfung
    • Im Gegensatz zu dem Kurs, welchen der Teilnehmer jederzeit aufrufen kann (im Büro oder zu Hause), findet die Prüfung immer zu Bürozeiten statt. Der Teilnehmer muss diese online absolvieren.
    • Der Zugang ist durch ein Passwort geschützt.
    • Die folgende Dauer pro Kurs ist festgelegt:
      • Systems-IT - Arbeitsvorbereitung Teilnehmer bekommen Zugriff für einen Zeitraum von maximal 2 Stunden und 15 Minuten, aber müssen die Prüfung innerhalb von 1 Stunde und 45 Minuten abschließen.
      • Blind-IT Teilnehmer bekommen Zugriff für 1 Stunde und 45 Minuten, aber müssen die Prüfung innerhalb von 75 Minuten abschließen.
      • Scope-IT und Weld-IT Teilnehmer bekommen Zugriff für maximal 90 Minuten, aber müssen die Prüfung innerhalb von 60 Minuten abschließen.
      • Systems-IT - QAQC/Handover Teilnehmer bekommen Zugriff für maximal 1 Stunde und 15 Minuten, aber müssen die Prüfung innerhalb 55 Minuten abschließen.
      • Systems-IT - WP Code user Teilnehmer bekommen Zugriff für maximal 1 Stunde und 15 Minuten, aber müssen die Prüfung innerhalb 45 Minuten abschließen.
    • Prüfungstag und Uhrzeit:
      • Systems-IT - Arbeitsvorbereitung in der 5. Kurswoche am Dienstag von 10:00-12:15 Uhr.
      • Blind-IT in der 4. Kurswoche am Dienstag von 10:00-11:45 Uhr.
      • Scope-IT und Weld-IT in der 4. Kurswoche am Dienstag von 10:00-11:30 Uhr.
      • Systems-IT - QAQC/Handover in der 3. Kurswoche am Dienstag von 10:00-11:15 Uhr.
      • Systems-IT - WP Code user in der 3. Kurswoche am Dienstag von 10:00-11:15 Uhr.
    • Der Teilnehmer wird per Email über den genauen Termin informiert, wobei dieser Termin in jedem Fall von dem Teilnehmer bestätigt werden sollte.
    • Wenn die Prüfung (oder der Kurs) aufgrund von Krankheit oder anderen unvorhergesehen Umständen nicht durchgeführt werden kann, muss der Teilnehmer oder Kunde per Email oder Anruf Bescheid geben. In Abstimmung mit dem Kunden oder Teilnehmer wird der Prüfungstermin einmalig um geplant. Die Prüfung muss dann mit der nächsten Gruppe durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass die maximale Kursdauer weiterhin bei acht Wochen begrenzt ist (siehe Punkt 2).
    • Während der Prüfung sind die Trainer über Email oder Telefon für technische oder inhaltliche Fragen erreichbar. Allerdings ist der Trainer berechtigt auf Basis gegebener Hilfestellung dies als Minuspunkt in die Bewertung einfließen zu lassen. Dies wird dem Teilnehmer allerdings mitgeteilt.
    • Die Ergebnisse werden innerhalb von 2 Wochen nach Beendigung mitgeteilt. Im Falle der bestandenen Prüfung bekommt der Teilnehmer ein “Certificate of Knowledge” per Post zugeschickt. Wobei 6 bis 6,9 Punkte ein ausreichendes Ergebnis darstellen, 7 bis 7,9 befriedigend, 8 bis 8,9 gut, 9 bis 9.9 sehr gut und 10.0 exzellent.

     

    5. Erneute Prüfung
    • Falls die Prüfung nicht erfolgreich abgeschlossen wird, hat der Teilnehmer die Möglichkeit eine erneute Prüfung innerhalb von zwei Wochen durchzuführen.
    • Sollte auch die erneute Prüfung nicht erfolgreich abgeschlossen werden, wird der E-learning Zugriff deaktiviert.
    • Es ist möglich einen erneuten Zugriff für 2 Wochen für eine Gebühr von € 195,- (ex. MwSt.) zu bekommen. Der Zugriff wird für weitere 2 Wochen gewährt, der Teilnehmer sollte innerhalb dieser Zeit die Prüfung erneut durchführen.

     

    6. Certificate of Knowledge und Erneuerung
    • Alle zertifizierten Teilnehmer für Roser Anwendungen werden bei Roser ConSys B.V. registriert.
    • Das Zertifikat ist ab Ausstellung zwei Jahre gültig. Das Zertifikat kann aufgrund nachweisbarer Erfahrung oder erneute Kursteilnahme erneuert werden. Der Teilnehmer hat die alleinige Verantwortung für die Erneuerung des “Certificate of Knowledge”. RoserConSys BV wird eine Erinnerung an Kunde/Teilnehmer für die Erneuerung des Zertifikats schicken. Nach der erfolgreichen Erneuerung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat mit 2 Jähriger Gültigkeit. Optionen für die Erneuerung des Kurses/ der Prüfung sind:
      1. Der Teilnehmer absolviert erneut die online Prüfung an einem Dienstagmorgen, ohne Nutzung der Dokumentation. Wenn der Teilnehmer viel praktische Erfahrung mit den Modulen der Roser Software hat und ohne weitere Übung oder Benutzung der Dokumentation die Prüfung machen möchte, dann ist dies die schnellste Variante. Kosten sind € 95,00 (Wiederholungsprüfung exklusive).
      2. Der Teilnehmer möchte als Vorbereitung auf die Prüfung üben in einem Demoprojekt, die Dokumentation nachlesen und Übungsfragen machen. Er bekommt dazu 1 Woche Zugriff zum Demoprojekt und Dokumentation zur Übung. Dann wird die Prüfung absolviert. Kosten sind € 175,00 (Wiederholungsprüfung exklusive).
      3. In dem unerwarteten Fall, dass der Teilnehmer die Erneuerungsprüfung nicht besteht, kann der Teilnehmer zwischen Option 1 und 2 wählen oder sich entscheiden den kompletten Kurs zu absolvieren.

     

    7. Gebühren und Zahlung
    • In den Kursgebühren ist das Kursmaterial enthalten, außer wenn anders angegeben.
    • Die Gebühr beinhaltet:
      • Zugriff zu Roser E-Learning;
      • Zugriff zu einer Test-Umgebung der Software während der Kursdauer;
      • Online und telefonischer Support. Der Trainer ist verfügbar um Fragen zu beantworten und den Fortschritt zu beobachten;
      • 1 Nachmittag oder Abend Besuch für Fragen, Training usw. bei RoserConSys B.V. in Dordrecht (Termin in Abstimmung);
      • Prüfung, erneute Prüfung und Zertifikatgebühr.
    • Die Gebühr beinhaltet nicht:
      • Erforderliche Hardware; PC (mit Windows Betriebssystem ab XP aufwärts), Internet.
      • Installation von Software: Citrix und PDF Viewer.
    • Rechnungsstellung der Kursgebühr erfolgt vor Beginn des Kurses.
    • Angegebene Preise sind exklusive der Mehrwertsteuer.
    • Vor Teilnahme an Roser E-Learning muss der Kunde eine Bestätigung, oder wenn notwendig eine Bestellung, liefern. RoserConSys B.V. behält sich das Recht vor den Zugriff für Teilnehmer zu verweigern, wenn die Bestellung nicht vorliegt.
    • Die Rechnung muss vom Kunden vollständig innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum bezahlt werden. Nicht später jedoch als 1 Woche vor Kursstart.

     

    8. Haftung
    • Roser ConSys B.V. ist nicht haftbar für Schäden resultierend aus der Teilnahme an dem Kurs von Roser ConSys B.V. oder durch Absage der Kurs Vereinbarung durch Roser ConSys B.V. es sei denn, Roser ConSys B.V. kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden.

     

    © 2019 Roser ConSys B.V.
    Design & Development by 7U